headeroben

Gemeinsam in ein gutes neues Jahr

Impuls für den 2. Januar

Gemeinsam_in_ein_gutes_neues_Jahr._Impuls_2._JAnuar.pdf

 Haben Sie sich für dieses Jahr etwas Besonderes vorgenommen? Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, ihr Leben zu verändern – oder versuchen es zumindest. Andere lassen das neue Jahr einfach auf sich zukommen und schauen, was es so mit sich bringt. Neugierig auf das sein, was passiert, sich auf viele schöne Momente freuen, und mit viel Mut alles Herausfordernde anzugehen und zu meistern könnte ein gutes Motto sein. Auch der Brief des Apostels Paulus an seine Gemeinde in Ephesos kann uns ein paar Impulse geben: „Seid friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe,

und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält.“ So einfach und doch manchmal so schwer, was Paulus da seiner Gemeinde und damit vielleicht auch uns für das neue Jahr rät:. Geduldig sein, und darauf hoffen, dass das neue Jahr gut wird auch wenn sich mit einer neuen Jahreszahl nicht automatisch alle Herausforderungen des letzten Jahres in Luft auflösen. Friedfertig sein und in liebevoller Art und Weise füreinander da sein. Bereits im letzten Jahr haben wir immer wieder gemerkt, wie wichtig das ist und wie gut es tut, wenn man trotz Social Distancing weiß: Da sind so viele Menschen, mit denen ich mich verbunden weiß, die für mich da sind und denen ich auch helfen kann, wenn sie mich brauchen. Zusammen lässt sich sicherlich das neue Jahr meistern, egal, was es mit sich bringen wird. Mit Anderen zusammen kann es ein gutes Jahr werden. Und das wünsche ich uns allen: Dass das neue Jahr ein Jahr wird, in dem wir wieder Gemeinschaft auch im realen Leben erfahren können, wenn es verantwortbar ist und wir gemeinsam Stück für Stück das Jahr zu einem guten Jahr werden lassen können.

 

­