headeroben

David Steindl-Rast „Laudes – Tagesanbruch“

8.11.2020_Laudes.pdf

„Die Laudes gibt den Auftakt zum Tag, und wir beginnen ihn in einer Haltung, die sich bewusst ist, dass auch dieser Tag ein Geschenk ist, das alles in unserem Leben geschenkt ist; die Laudes führen uns vor Augen, dass Dankbarkeit die einzig angemessene Antwort auf diese uns geschenkt Welt ist.

         Ich verbinde die Laude immer mit den hohen Fenstern des Oratoriums. Wenn die Gesänge der Laudes an einem Wintermorgen erklingen, sind die Fenster noch immer völlig dunkel. Kaum aber dämmert das erste Licht, beginnen die Farben in den Scheiben zu leuchten und langsam treten Formen und Figuren hervor und werden erkennbar. Diese Klosterfenster in der Dämmerstunde sind für mich ein kraftvolles Bild für das, was geschieht, wenn wir unsere Augen in Dankbarkeit für alles öffnen, was uns begegnet: Wir sehen göttliches Licht durch alles, was ist, hindurchleuchten.“

In: David steindl-Rast; Musik der Stille, Freiburg i. Br. 2015; S. 59

­