headeroben

Wallfahrt durch die Nacht muss entfallen.

Aufgrund der aktuellen Lage werden alle pfarreilichen Veranstlaltungen abgesagt. Die Gottesdienste bleiben aufrecht erhalten. 

Auch die Wallfahrt durch die Nacht wird kurzfristig abgesagt. Es wäre ein sehr schlechtes Bild, wenn die Gemeinden und Vereine ihre Veranstaltungen absagen und die Kirche ihre Aktionen beibehält.

Sven Johannsen, Pfarrer

Einige Vorsichtmaßnahmen gilt es zu beachten. 

  • Die Weihwasserbecken können leider bis auf weiteres nicht genutzt werden. Bitte verzichten Sie beim Friedensgruß darauf, sich die Hand zu geben oder sich zu umarmen. Zunicken oder ein freundliches Lächeln können auch ein Zeichen der christlichen Wertschätzung sein.
  • Bitte empfangen Sie die Handkommunion. Wenn Sie weiterhin die Mundkommunion praktizieren möchten, wird Ihnen das nicht verwehrt. Aber nehmen Sie bitte Rücksicht auf das Empfinden der anderen Gottesdienstbesucher und reihen sich evtl. erst am Ende ein.
  • Die Körbchen für den Klingelbeutel werden nicht mehr herumgereicht. Am Eingang / Ausgang der Kirche werden Körbchen aufgestellt, in die Sie ihre Gabe legen können. Vielen Dank
  • Bitte beachten Sie die Homepage, die Informationen in den Zeitungen und Abkündigungen in den Gottesdiensten. Vermutlich werden noch einige geplante Veranstaltungen nicht stattfinden können.
  • Außerdem laden wir zum Gebet ein. In der Stadtpfarrkirche steht die „Memento mori“ - Fahne, die daran erinnert, dass zu allen Zeiten Menschen in der Bedrohung ihrer Gesundheit auch Hilfe bei Gott gesucht haben. In den Gottesdiensten und v.a. bei den Kreuzwegen am Sonntagnachmittag auf den Valentinusberg werden Fürbitten zu diesem Anliegen eingefügt.
­