headeroben

Fides und Noah feiern ihre Erstkommunion

 

Zwei Erstkommunionkinder, Fides Cottontail und Noah Meidhof, taten sich am Sonntag, 16. Mai, als Pioniere in der Stadtpfarrkirche hervor. Mit ihren Eltern und und wenigen Familienangehörigen konnten sie den Tag feiern, an dem sie erstmals an den Tisch des Herrn gehen durften. In diesem Jahr gibt es in der Stadtpfarrei Lohr drei Erstkommunionfeiern für insgesamt 15 Kinder. Da der Gemeindegesang noch nicht erlaubt war, bildeten die Kinder mit den Eltern in sicherem Abstand zur Gemeinde einen kleinen Chor und sangen „Laudato sii“, „Ins Wasser fällt ein Stein“ und „Wo Menschen sich vergessen. Die Eltern hatten für ihre Kinder am Schluss noch ein Segenslied vorbereitet, das sie sie mit Hilfe von Friederike Riedmann unter den geltenden Regeln gekonnt vortrugen. Wolfgang Schmidt, Rektor der Grundschule übernahm die Lesung. In seiner Ansprache ging Pfarrer Johannsen auf das Symbol der „Brücke“ ein und deutete sie als Bild für den Glauben an Jesus Christus, der die Menschen mit dem Vater verbindet. Trotz der großen Einschränkungen feierten beide Kinder im kleinen Kreis der Familie eine fröhliche Erstkommunion und übernahmen mit großem Engagement viele Aufgaben.

­