headeroben
Karwoche mit Kindern in Lohr – Schon seit einigen Jahren gehören die ersten drei Tage der Karwoche in der PG 12 Apostel am Tor zum Spessart den Kindern. Mehr als 40 Kinder waren auch in diesem Jahr wieder da um die Geschichten von Königin Ester und König David zu hören und zu spielen. Am letzten Tag ging es zum Ausflug in den Opelzoo und nach Seligenstadt.

„Was soll Ester tun?“, fragte Pfarrer Johannsen die Kinder. „Soll sie fliehen oder den Mut haben, vor den König zu treten und sich für ihr Volk einzusetzen?“ In einem Theaterstück zum Mitmachen übernahmen die Kinder die Rollen der biblischen Erzählung: Ester, König Xerxes, Königin Waschti, Mordechai und dem bösen Hamann. Wie war das Leben am Königshof in Persien für Juden vor 2500 Jahren? Die Kinder erlebten mit wie Ester ihr Volk rettet und lernten das jüdische Purim-Fest kennen, an dem man in jüdischen Gemeinden diese Rettung mit Verkleiden und fröhlichen Festen bis heute feiert. In Kleingruppen trugen sie zusammen, wofür sie Mut brauchen und was ihnen Mut Macht.

Am nächsten Tag griffen Rudi Achauer und seine Tochter Natalie von „Kircheunterwegs“ das Thema auf und erzählten interaktiv die Geschichte von Daniel, der am Hof in Babylon Karriere macht, aber durch böse Intrigen neidischer Beamter getötet werden soll. Daniel vertraut Gott und betet um Kraft. Und Gott rettet ihn aus der Löwengrube. Bereits zu Beginn bastelteten die Kinder Löwenmasken oder ließen sich als Löwen und Raubkatzen schminkten.

Am Mittwoch schließlich stand der traditionelle Ausflug an. In diesem Jahr ging es zunächst nach Seligenstand und dann passend zum Thema in den Opelzoo nach Rüsselsheim.  

­