headeroben

Eine besondere Erntedankfeier mit Schöpfungsweg von der Grotte zum Schützenhaus

Bei strahlender Herbstsonne folgten rund 50 Kinder und Erwachsenen der Einladung zum Schöpfungsgang am Erntedanktag. Heike Höfling, Anita Schmitt, Lydia Albert und Christine Dietrich hatten rund um das Leben des Heiligen Franziskus Stationen vorbereitet, die anregten, über das eigene Leben und das, was wirklich zählt, nachzudenken. Von der Grotte ging es über das Wildgehege zum Schützenhaus. Unterwegs konnten die Teilnehmer nachdenken über die Lasten des Lebens, die sie binden, und die Erfahrungen von Befreiung. Besonders stand das Verhältnis des Heiligen Franziskus zur Schöpfung und sein Sonnengesang im Mittelpunkt der Betrachtungen. Im Gottesdienst hinter dem Schützenhaus griff Pfarrer Johannsen das Fest Erntedank auf und lud ein, die Wunder der Schöpfung zu erkennen und sich selbst als Mitgeschöpf zu verstehen. Im Anschluss konnten die Teilnehmer unter Wahrung aller Abstands- und Hygieneregeln noch die selbst mitgebrachten Erntekörbe verzehren.

­