headeroben

Gotische Kathedralen und Kirchen in Nordfrankreich

Pfarreifahrt vom 01.06. – 08.06.2020

Nordfrankreich ist gleichsam die Heimat der Gotik. Das 12. und 13. Jahrhundert war eine Zeit der Aufbrüche im Glauben, im Denken und in der Technik. Ausdruck fand dieses neue Lebensgefühl in einem neuen Baustil, der nach der drückenden und dunklen Romanik Helligkeit und Himmelsweite vermittelte. Die Gotik ist der Baustil der lichtdurchfluteten Räume, der hohen Spitzbögen und der schlanken Eleganz. Ihr erstes großes Bauwerk war die ehemalige Abteikirche St. Denis nördlich von Paris. Gerade in Nordfrankreich hat die Hochgotik weiterhin ihre schönsten Zeugnisse hinterlassen in den Kathedralen von Laon, Chartres, Reims und Amiens. Auch in der Abtei Mont Saint Michel, das Heiligtum des Erzengels Michael, ausgezeichnet durch seine spektakuläre Lage auf der gleichnamigen Klosterinsel in der Normandie, wurde nach den Anfängen im 8. Jh. hat die Gotik eindrucksvolle Spuren hinterlassen. Nordfrankreich und seine gotischen Kirchen ist das Ziel unserer nächsten Pfarreifahrt in der Pfingstwoche 2020.

Ich freue mich, wenn Sie Interesse finden und mit dabei sind.

Sven Johannsen, Pfarrer

Unser Reiseverlauf:

  1. Tag: Fahrt nach Reims mit Zwischenstopp in METZ (Besuch der Kathedrale Saint-Etienne de Metz). Übernachtung in Reims
  2. Tag: REIMS. Stadtbesichtigung mit der Abtei St. Remi und der Kathedrale. Weiterfahrt nach LAON (Kathedrale). Übernachtung in Laon-
  3. Tag: AMIENS. Besichtigung der größten Kathedrale Frankreichs. Weiterfahrt nach BEAUVAIS zur unvollendeten Kathedrale. Übernachtung im Raum Rouen.
  4. Tag: ROUEN. Besichtigung der Altstadt mit Kathedrale, Justizpalas und der Kirche Saint Maclou. Fahrt zur ehemaligen Abteikirche Saint-Martin-de-Bascherville und zur Ruine der Abtei in Jumièges. Übernachtung im Raum Rouen.
  5. Tag: LISIEUX. Zwischenstopp an einer Calvadosbrennerei mit Verkostung. Lin Lisieux Besuch der Wallfahrtskirche der Hl. Theresa. Weiterfahrt nach CAEN und Besuch einer der Abteikirchen. Übernachtung bei Avranches.
  6. Tag: MONT ST. MICHEL, einmalig gelegen auf einem Felsrücken im Meer, der die Grenze zwischen der Normandie und Bretagne bildet. Aufstieg und Rundgang auf dem Klosterberg. Übernachtung bei / in Chartres
  7. Tag: CHARTRES. Besuch der Kathedrale, zweifelslos eines der schönsten Denkmäler der französischen Gotik. Weiter nach St. Denis und Besuch der Basilika aus dem 13. Jh., die als Gründungsbau der Gotik gilt und Grabkirche der französischen Könige ist. Übernachtung bei / in Reims
  8. Tag: Fahrt mit Zwischenstopps nach Lohr.

Leistungen:        Fahrt und Ausflüge im modernen Fernreisebus, Unterbringen in landestypischen Mittelklasse-Hotels im DZ mit Bad oder Dusche/WC; Halbpension (F / AE), Besuch einer Calvadosbrennerei mit Verkostung, deutschsprachige Reiseleitung, Karten- und Informationsmaterial.

Nicht enthalten: Trinkgeld, Getränke, persönliche Ausgaben

Kosten:                p.P. im DZ EUR 1.175

Flyer_Nordfrankreich.pdf

Information und Anmeldung: (bis 28.2.)

Pfarramt St. Michael (kleine Kirchgasse 2, 97816 Lohr) Tel. 09352/875060, Fax: 09352/875070, mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infoabend: Dienstag 26.11.2019 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Michael Lohr (kleine Kirchgasse 2)

­