headeroben

Leider müssen wir erneut die Karfreitagsprozession in Lohr anders als gewohnt gestalten.

Förderverein und Pfarrei haben nach Rücksprache mit den Obleuten der Stationen entschieden, dass auch 2022 die Karfreitagsprozession als Stationenweg stattfinden wird. Die aktuelle Entwicklung der Inzidenzzahlen entspricht nicht den hoffenden Erwartungen auf eine signifikante Verbesserung der Gefahrenlage. Es erscheint uns nicht sinnvoll, die Prozession, die oft hunderte von Menschen eng nebeneinander stehen lässt, zur Quelle einer möglichen Ansteckung werden. Natürlich wissen wir nicht, wie die Lage in einem Monat sein wird, dennoch ist dies für uns eine verantwortliche Entscheidung gegenüber den Trägern und Teilnehmern. Von Samstag, 2. April, bis Samstag 16. April, werden die Stationen wieder in Kirchen und öffentlichen Räumen aufgestellt. Wie im letzten Jahr wird es ein Heft zur Betrachtung mit Gedanken und Impulsen geben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sven Johannsen, Pfr.

­