headeroben
Bad Königshofen (POW) Im Alter von 87 Jahren ist am Montag, 14. November, Pfarrer i. R. Linus Eizenhöfer, langjähriger Pfarrer von Bad Königshofen, gestorben.

Eizenhöfer wurde 1934 in Oberafferbach geboren. Bischof Josef Stangl weihte ihn am 10. März 1962 in Aschaffenburg zum Priester. Danach wirkte Eizenhöfer zuerst als Kooperator in Sailauf, dann als Kaplan in Rottendorf, Eltmann und Mellrichstadt. 1967 wurde er zum Militärpfarrer in Mellrichstadt und ab 1973 zum Standortpfarrer und Militärdekan in Neumünster in Schleswig-Holstein ernannt. 1978 wechselte Eizenhöfer auf die Pfarrei Lohr-Sankt Pius mit Sackenbach. 1985 ging er als Pfarrer nach Bad Königshofen und wurde 1990 außerdem Pfarrer von Althausen. Im selben Jahr übernahm er zusätzlich das Amt des nebenamtlichen Militärseelsorgers für die Standorte Mellrichstadt und Wildflecken. Von 1993 bis 2000 betreute Eizenhöfer zudem noch die Pfarrei Merkershausen. 2004 wurde er zusätzlich Pfarrer von Eyershausen. 2008 trat Eizenhöfer in den Ruhestand. Das Requiem für den Verstorbenen wird am Freitag, 18. November, um 13 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Bad Königshofen gefeiert, die Beisetzung auf dem Friedhof schließt sich an.

­