headeroben

Trotz anhaltenden Regens machten sich rund 25 Teilnehmer auf zur diesjährigen Radtour. Ziel war das Kloster Schönau.

Nach einer Begrüßung und Werbung durch die Polizei Lohr, die Infomaterial zur Sicherheit auf dem Rad verteilte, ging es über Sackenbach, Neuendorf und Langenprozelten zum Kloster Schönau. Schon auf der Hinfahrt begleitete Dauerregen die Radfahrer aus der PG. In Schönau begrüßte Bruder Steffen die Gruppe und führte in die Geschichte der Klosterkirche ein. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst mit Pfarrer Johannsen ging es in den Pilgersaal zum Picknick und Aufwärmen. Die für den Nachmittag angekündigte Unterbrechung des Regens schien zunächst einzutreten, aber schon nach Hofstetten mussten die Fahrer einen anhaltenden Starkregen trotzen. Dennoch war die Tour ein schönes und fröhliches Gemeinschaftserlebenis. 

­