headeroben

Trotz des schlechten Wetter machten sich rund 30 Radfahrer am vergangenen Sonntag auf den Weg durch die Pfarreiengemeinschaft 12 Apostel. Vor der Stadtpfarrkirche sprach Pfarrer Johannsen den Segen und gab einen Impuls zum „Unterwegssein“ mit auf den Weg. 

Durch den Regen ging es dann über Sendelbach, Pflochsbach, Erlach, Neustadt und Rodenbach nach Wombach. Dort feierten die Radfahrer mit der Gemeinde die Sonntagsmesse. Ein Team um Katja Seith hatte den Gottesdienst vorbereitet und eine Verbindung zwischen Glaube und einem Fahrrad gefunden. In seiner Predigt verwies Pfarrer Johannsen darauf, dass ein Fahrrad zwei Räder braucht, um sicher unterwegs zu sein. Er deutete dies auf das Doppelgebot der Liebe zu Gott und den Menschen, das Jesus zum Kern des christlichen Glaubens machte. Im Anschluss bewirtete der Pfarrgemeinderat Wombach die Gottesdienstbesucher, die dem Regen auch weiterhin trotzten.

­