headeroben

Liebe Ehrenamtliche und Hauptamtliche in unseren PGs

zur Zeit herrscht Unklarheit was noch stattfinden kann und was nicht.

Meinerseits liegt ein deutlicher Primat auf den Gottesdiensten am Sonntag. So lange es möglich ist, sollen diese gefeiert werden. Persönlich befürchte ich, dass uns ähnliche Entwicklungen wie in Italien drohen. Hoffen wir, dass es uns erspart bleibt.
Für sonstige Veranstaltungen und Feiern (Einkehrtage, Kinderbibeltage, Karwoche mit Kindern, Katechesen, Proben etc.) gilt: Da die bayerische Staatsregierung ein Verbot für Schulen und Kindergärten erlassen hat, werden diese Veranstaltungen abgesagt, Gerade im Blick auf Seniorennachmittage bitte ich um sorgfältige Beachtung, auch wenn natürlich die Entscheidung darüber bei den Verantwortlichen liegt. Als Pfarrer votiere ich auch in diesen Bereichen für eine Absage bis Ostern, akzeptiere aber die Selbstständigkeit der Teams, die die Treffen organisieren. Senioren gelten als besondere Risikogruppen.

Zur Karfreitagsprozessioni geben wir rechtzeitig Informationen weiter. Das Gesundheitsamt ist eingeschalten.  

Ebenso informieren wir die Eltern der Erstkommunionkinder zeitnah über die neuen Entwicklungen.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Johannsen

Bischof Franz hat zeitweilig von der Sonntagspflicht dispensiert. Nutzen Sie bitte die Möglichkeiten über TV oder Internet. Auf unserer HP werden wir auch Gottesdienste online übertragen..

Zur Zeit (15. März 2020) sind öffentliche Gottesdienste noch erlaubt. Wir bitten Sie aber, folgende Hinweise zu beachten:

  • Die Weihwasserbecken können leider bis auf weiteres nicht genutzt werden.
  • Bitte verzichten Sie beim Friedensgruß darauf, sich die Hand zu geben oder sich zu umarmen. Zunicken oder ein freundliches Lächeln können auch ein Zeichen der christlichen Wertschätzung sein.
  • Bitte empfangen Sie die Handkommunion. Wenn Sie weiterhin die Mundkommunion praktizieren möchten, wird Ihnen das nicht verwehrt. Aber nehmen Sie bitte Rücksicht auf das Empfinden der anderen Gottesdienstbesucher und reihen sich evtl. erst am Ende ein.
  • Die Körbchen für den Klingelbeutel werden nicht mehr herum-gereicht. Am Eingang / Ausgang der Kirche werden Körbchen aufgestellt, in die Sie ihre Gabe legen können. Vielen Dank!
  • Bitte beachten Sie die Homepage, die Informationen in den Zeitungen und Abkündigungen in den Gottesdiensten. Vermutlich werden noch einige geplante Veranstaltungen nicht stattfinden können.
  • Außerdem laden wir zum Gebet ein. In der Stadtpfarrkirche steht die „Memento mori“ - Fahne, die daran erinnert, dass zu allen Zeiten Menschen in der Bedrohung ihrer Gesundheit auch Hilfe bei Gott gesucht haben. In den Gottesdiensten und v.a. bei den Kreuzwegen am Sonntagnachmittag auf den Valentinusberg werden Fürbitten zu diesem Anliegen eingefügt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir hoffen, dass die Ansteckungsgefahr bald wieder vorbei ist.

Sven Johannsen, Pfarrer

­