headeroben

Gedenken auf dem Friedhof in unserer PG

Von 31. Oktober 2020 17:45 bis 03. November 2020

Hab keine Angst vor der Heiligkeit. Sie wird dir nichts an Kraft, Leben oder Freude nehmen. Ganz im Gegenteil, denn du wirst dabei zu dem Menschen werden, an den der Vater dachte, als er dich erschaffen hat, und du wirst deinem eigenen Wesen treu bleiben.“ (Papst Franziskus)

Heilige sind die Menschen, an die Gott dachte, als er sich geschaffen hatte, und die ihrem Wesen treu blieben“, eine wunderbare Definition für die Menschen, an die wir an den Tagen Allerheiligen / Allerseelen denken. Es sind nicht Menschen, die von uns abgehoben sind durch perfektes Handeln und Denken. Sie haben es gewagt, sich auf Gottes Plan einzulassen und ihn in ihrem Leben zu verwirklichen. So sind die Brüche und Ecken ihres Lebens heil geworden. Dafür stehen die großen Heiligen der Kirche in besonderer Weise. Menschen wie Franziskus, Elisabeth, Teresa von Avila und in neuerer Zeit Mutter Teresa haben auch in ihrem Leben mit Rückschlägen und Krisen umgehen müssen. Aber sie hatten den Mut, zu vertrauen und zu den Menschen zu werden, die Gott von Anfang an in ihn schon gesehen hat. Aber auch viele Menschen in unseren Familien oder unserem privaten Umfeld, die uns schon vorausgegangen sind, haben uns beeindruckt, denn sie versöhnt mit den Enttäuschungen und Verwundungen ihres Lebens gehen konnten. Wir dürfen in unseren Verstorbenen noch immer ihren Einsatz, ihre Kraft und ihre Treue bewundern, auch wenn ihr Leben mitunter nicht „rund“ und „erfüllt“ scheint. Daran erinnern wir uns an diesen wichtigen Tagen Anfang November. Auch in diesen kritischen Zeiten, in denen viele von uns Angst um ihre Gesundheit haben und uns die Sorge um eine zweite Welle der Pandemie umtreibt, wollen wir dieses Gedächtnis pflegen. Es ist nicht nur eine Tradition, sondern oft lebendiges Bekenntnis zur Geschichte unserer Familien.

Es ist sicher jemand bewusst, dass die Feiern auf den Friedhöfen heuer nicht so stattfinden können wie in den vergangenen Jahren. Gräbersegnungen sind zwar erlaubt und möglicherweise gestattet die Staatsregierung noch die Zulassung eines größeren Personenkreises, aber für gottesdienstliche Feiern auf den Friedhöfen tragen die Gemeinden die Verantwortung und müssen sicherstellen, dass alle Regeln (Teilnehmerzahl, Abstand, Tragen des Mund-Nase-Schutzes) eingehalten werden. Das ist an so einem Tag fast unmöglich.
Die Gremien der Gemeinden haben daher entschieden, zweigleisig im Blick auf das Gedenken unserer Verstorbenen zu planen. Zum einen laden wir Sie mit ihren Familien, am Allerheiligentag selbständig kleine Feiern an den Gräbern zu begehen. In allen Gottesdiensten vor und an Allerheiligen können Sie Flaschen mit Waser und Kerzen in die Kirchen bringen, die dann gesegnet werden. In unseren Kirchen liegen Gebetstexte auf, die Sie für eine kleine Feier an den Gräbern nutzen können, wenn Sie die Kerzen aufstellen bzw. die Gräber mit Weihwasser segnen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es immer noch nicht möglich ist, die Weihwasserkessel in den Kirchen zu füllen. Nicht das Wasser ist gefährlich, sondern die ungeschützten Berührungen der Hähne an den Kesseln.

Zum anderen wird es auch kurze Segnungsfeiern auf den Friedhöfen geben, aber zu anderen Zeitpunkten bzw. anderen Tage, so dass die Teilnehmerzahl überschaubar bleibt.

Sicher sind die privaten Feiern an den Gräbern genauso wertvoll wie der Segen durch Priester, Diakone und Hauptamtliche. Aber es ist uns wichtig, dass an diesen Tagen auch die „offizielle“ Gemeinde präsent ist und nicht der Eindruck entsteht, dass die Kirche sich „wegduckt“.

Bitte achten Sie auf die Aushänge und Ansagen in ihren Kirchen. Auskunft finden Sie auch auf der Homepage der PG und bei den Damen in unseren Pfarrbüros.

Ich wünsche Ihnen im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesegnete Tage 
Sven Johannsen, Pfarrer

DIE FEIERN IN UNSERER PG

Samstag, 31.10.2020 -

17.00 Uhr Sackenbach: Messfeier

17.45 Uhr Steinbach: Gräbersegnung, anschließend Messfeier

Sonntag, 1.11.2020: -

08.00 Uhr Pflochsbach Gräbersegnung, anschließend Messfeier

08.45 Uhr Lohr Gräbersegnungen (Gottesdienst in Lohr, Pius, Wombach nach Sonntagsordnung)

10.15 Uhr Sendelbach Messfeier

14.30 Uhr Lohr Andacht in der Kirche

17.00 Uhr Wombach Andacht in der Kirche

17.00 Uhr Halsbach Mesffeier mit Gedenken der Verstorbenen

18.00 Uhr: Sackenbach Rosenkranz

2.11. Allerseelen:

09.00 Uhr Lohr Messfeier

17.00 Uhr: Sackenbach Gräbersegnung, anschl. Messfeier

17.00 Uhr: Sendelbach: Gräbersegnung, anschl. Messfeier

19.00 Uhr: Lohr Messfeier 

19.00 Uhr: Wombach Messfeier

3.11.

17.00 Uhr Halsbach Gräbersegnung, anschl. Messfeier

 

­