headeroben

Gemeinsam in ein gutes neues Jahr

Impuls für den 2. Januar

Gemeinsam_in_ein_gutes_neues_Jahr._Impuls_2._JAnuar.pdf

"Kleiner Herr" 

1._Januar.pdf

Wie messe ich mein Jahr 2020?

 

Tagesimpuls_31122020_Silvester.pdf

„Liebe deine Feinde“- oder warum Vergebung sinnvoll ist

„Liebe deine Feinde. Tu denen gutes, die dich hassen. Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.“ All das sind Aufforderungen Jesus an seine Jünger und somit auch an uns.

Zum Ende des Jahres möchte ich mit Ihnen besonders über das Thema „Vergebung“ nachdenken. Auf den ersten Blick scheint der Umgang damit klar zu sein, doch beim näheren Hinsehen ist es eine echte Herausforderung für jeden einzelnen von uns, so war es das auch für Immaculée Ilibagiza, eine junge Frau, die den Genozid an ihrem Volk, den Tutsi durch die Kämpfer des Hutu-Stammes in Ruanda im Jahr 1994 überlebt hat.

„Nicht allein“ (Romano Guardini)

 Tagesimpuls_29.12._Guardini.pdf

Hab keine Angst! (von Agnes Donhauser)

Hab_keine_Angst_Impuls_28._Dezember.pdf

Mitten in finstrer Nacht (Silja Walter)

27.12.2020_Silja_Walter_Mitten_in_finstrer_Nacht.pdf

Stephanustag 2020 „Sterbliche Götter“

Sven Johannsen, Pfarrer

2020_Sterbliche_Götter_Stephanus_2020.pdf

Liebe Gemeinde

eigentlich ist der zweite Feiertag eine ziemliche Zumutung für uns.

Impuls_Stephanus_-_Kopie.pdf

"Weihnachten fällt nicht aus" (Agnes Donhauser)

Weihnachten_fällt_dieses_JAhr_aus.pdf

24.12.2020_Impuls.pdf

Gloria in Excelsis Deo - Ehre sei Gott in der Höhe! 

Gehören Sie auch zu den Menschen, die als Kind, alle Jahre wieder zum Advent die Blockflöte ausgepackt haben, um am Weihnachtsabend bei den Großeltern nicht unangenehm aufzufallen? Oder teilen Sie sonst das Leid, ein Nachbarskind zu haben, das pünktlich zum ersten Dezember, wieder ausgiebig damit beginnt, Flöte zu üben? Dann löst der Glanz von „Gloria in Excelis Deo“ bei ihnen wohl einen nur allzu begründeten Schauer aus. 

Gloria in Excelsis Deo - Ehre sei Gott in der Höhe. Diese Worte sangen die Engel laut der Weihnachtsgeschiche nach dem Lukasevangelium in der Nacht auf dem Feld, als das Christuskind geboren wurde. „Auf einmal war der Engel von den himmlischen Herrscharen umgeben, und sie alle priesen Gott mit den Worten: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden für alle Menschen an denen Gott Gefallen hat“. (Lk, 2,13) Die Engel brachten mit ihrem Lied Dankbarkeit, Lob und Ehrerbietung vor Gott zum Ausdruck. Sie beteten Gott an.

Gedanken zum Thema Dankbarkeit!

Impuls_23.12.2020.pdf

­