headeroben
Die Botschaft der Heiligen in der Stadtpfarrkirche Lohr – Rund 7000 Heilige und Selige kennt das Martyrologium Romanum, das wichtigste Verzeichnis der Heiligen und Seligen in der römisch-katholischen Kirche. Gefeiert werden von ihnen nur ein Bruchteil an eigenen Festen und an gebotenen und nichtgebotenen Gedenktagen. Über die Zahl der allgemein gefeierten Heilige haben sich viele Lokaltraditionen in den Bistümern und in den Gemeinden erhalten. In Lohr sind des Rochus, Sebastian und Valentin die als die drei großen Fürsprecher in Krankheit und Epidemien eine besondere Verehrung genießen. Als Patrone der Kirche haben der Erzengel Michael und der Heilige Martin eine herausragende Stellung inne. Ebenso aber werden der Heilige Nikolaus, die heilige Barbara und mit ihr die anderen Nothelfer, die in der Stadtpfarrkirche einen besonderen Platz bekommen haben. In einer geistlichen Führung erläuterte Pfarrer Johannsen rund 120 Besuchern die Bedeutung der Heiligen und der Heiligenverehrung für die römisch-katholische, aber auch für die evangelische Kirche und stellte die „Lohrer Heiligen“ vor. Kantor Alfons Meusert vertiefte die Überlegungen durch Orgelwerke zum Thema „Heilige und ewige Vollendung“

Förderverein St. Michael Lohr – Rund 200 Besucher lockte das Benefizkonzert des ZDF-Chores in die Lohrer Stadtpfarrkirche. Zu hören gab es weder die schönsten Melodien aus bekannten Fernsehproduktionen noch das Quieken der Mainzelmännchen, sondern beste Werke für einen klassischen Männerchor

Kommunionvorbereitung Sendelbach, Lohr, Sackenbach, Steinbach – Gmeinsam begonnen haben ihre Erstkommunionvorbereitung die Familien aus Sendelbach, Lohr, Sackenbach und Steinbach. Gemeindereferentin Katharina Simon und Pastoralassistentin Agnes Donhauser begleiteten die Familien an diesem Nachmittag.

­