headeroben
Von Mangel keine Spur - Zahlreiche Jungen und Mädchen, aber auch Erwachsene waren in der Pfarreiengemeinschaft 12 Apostel am Tor zum Spessart unterwegs um den Segen für das neue Jahr in die Häuser zu tragen und Spenden zu sammeln für Kinder in Indien

Kinderkrippenfeier mit Stationen durch Lohr – Wie in den letzten Jahren verwandelte sich Lohr bei der Kinderkrippenfeier wieder zu Bethlehem, Nazareth und Jerusalem. Weil die Kirche in der Regel für so viele Menschen zu klein ist, haben das Team um Pfarrer Johannsen schon vor einigen Jahren begonnen, das Krippenspiel nach draußen zu verlegen und an fünf Stationen die Weihnachtsgeschichte von Kindern spielen zu lassen. Abschluss ist dann in der Stadtpfarrkirche

Gedanken zum neuen Evangeliar in Sackenbach – In den letzten Wochen haben Gruppen und Einzelpersonen die Festtagsevangelien geschrieben und gestaltet und so ein neues Evangeliar für Sackenbach geschaffen. Den Einband des Evamgeliars schuf Lydia Albert. Sie deutet selbst die Symbolik für den Betrachter.

Feierliche Liturgien, kindgerechte Gottesdienste und kirchenmusikalische Glanzpunkte prägen de Weihnachtstage in Lohr und Sackenbach. Ein äthiopischer Chor wird das Programm bereichern

Selbstgestaltetes Evangeliar für Sackenbach –

Diözesanbüro MSP und PG 12 Apostel laden ein zu einem besonderen Adventserlebnis – Finnland, Schweden, Sizilien und Lohr? Dass die Heilige Luzia in den nordischen Ländern und in Süditalien eine besondere Verehrung erfährt, ist vielen bekannt. Aber wie kommt eine echte Luzia nach Lohr? Luzia und viele Kinder luden ein zu einem vielfältigen Programm rund um den Advent und viele Besucher kamen und erlebten einen neuen Zugang zum Weihnachtsfest.

Jugendgebet zum Advent in der Stadtpfarrkirche Lohr – zum ersten Jugendgebet "Gott steh mir bei" haben die Seelsorgerinnen der Pfarreiengemeinschaft 12 Apstel und die Regionalstelle für Kirchliche Jugendarbeit in Mainspessart eingeladen und gute Resonanz gefunden. Klage - Bitte - Dank, so der thematische Dreiklang, der durch den Abend begleitete.

Familiengottesdienst und Adventsfenster in St. Michael – Vier Fenster mit Motiven rund um die Legende der heiligen Barbara leuchten in diesen Tagen vom Pfarrhaus in Lohr in die Nacht hinein. Die Dritt- und Viertklässer der Grundschule Lohr haben mit Müttern zum Beginn des Advents Fensterbilder zum Leben der Heiligen gestaltet. Bei der schon traditionellen Adventsfeier im festlich illuminierten Pfarrhof wurden sie erstmals beleuchtet und sind nun ein Hingucker für viele Passanten und Besucher des Pfarrheims.

Kantorei St. Michael bringt Mendelssohn-Bartholdys Meisterwerk zu Gehör – Umjubelte Meisterleistung der Lohrer Kantorei am Vorabend des Christkönigssonntags - Mit einem Sinfonieorchester aus Würzburg und den Solisten Anna Nesyba (Sopran), Barbara Buffy (Alt), Maximilian Argmann (Tenor) und Johannes Hill (Bass) brachte die die Kantorei St. Michael unter Leitung von Kantor Alfons Meusert das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung. Eine vollbesetzte Kirche und tosender Beifall am Ende zeugten von der großen Leistung der Musiker

Würzburg/Lohr am Main (POW) Dr. Philipp Tropf (40), Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft „12 Apostel am Tor zum Spessart, Lohr am Main“, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem priesterlichen Dienst aus.Gegenüber Diözesanadministrator Weihbischof Ulrich Boom gab er in einem Gespräch am Donnerstag, 16. November, persönliche Gründe für seine Entscheidung an. Der Diözesanadministrator entband Tropf daraufhin nach den Vorgaben des Kirchenrechts mit sofortiger Wirkung vom priesterlichen Dienst. Die Diözese Würzburg dankt Tropf für sein Wirken in der Seelsorge. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann hatte ihn am 14. Mai 2016 in Würzburg zum Priester geweiht. Im Anschluss wirkte Tropf als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft „Oberleichtersbach/Schondra“, ehe er im September 2016 nach Lohr am Main wechselte.

Die Botschaft der Heiligen in der Stadtpfarrkirche Lohr – Rund 7000 Heilige und Selige kennt das Martyrologium Romanum, das wichtigste Verzeichnis der Heiligen und Seligen in der römisch-katholischen Kirche. Gefeiert werden von ihnen nur ein Bruchteil an eigenen Festen und an gebotenen und nichtgebotenen Gedenktagen. Über die Zahl der allgemein gefeierten Heilige haben sich viele Lokaltraditionen in den Bistümern und in den Gemeinden erhalten. In Lohr sind des Rochus, Sebastian und Valentin die als die drei großen Fürsprecher in Krankheit und Epidemien eine besondere Verehrung genießen. Als Patrone der Kirche haben der Erzengel Michael und der Heilige Martin eine herausragende Stellung inne. Ebenso aber werden der Heilige Nikolaus, die heilige Barbara und mit ihr die anderen Nothelfer, die in der Stadtpfarrkirche einen besonderen Platz bekommen haben. In einer geistlichen Führung erläuterte Pfarrer Johannsen rund 120 Besuchern die Bedeutung der Heiligen und der Heiligenverehrung für die römisch-katholische, aber auch für die evangelische Kirche und stellte die „Lohrer Heiligen“ vor. Kantor Alfons Meusert vertiefte die Überlegungen durch Orgelwerke zum Thema „Heilige und ewige Vollendung“

Förderverein St. Michael Lohr – Rund 200 Besucher lockte das Benefizkonzert des ZDF-Chores in die Lohrer Stadtpfarrkirche. Zu hören gab es weder die schönsten Melodien aus bekannten Fernsehproduktionen noch das Quieken der Mainzelmännchen, sondern beste Werke für einen klassischen Männerchor

­